Naturschutzprojekte im Obergrün

Der Verein Bauernhoftiere für Stadtkinder e.V. setzt sich neben seiner pädagogischen Arbeit aktiv für die Erhaltung der Artenvielfalt ein. Im Gewann Obergrün gibt es viele verschiedene Lebensraumtypen, wie Gärten, Wiesen und Weiden in verschiedenen Pflege- und Nutzungszuständen, Säume, Gebüsche, Brombeerhecken und einen Bachlauf mit Feuchtbiotop. Am Geo-Tag der Artenvielfalt, der 2012 im Obergrün stattfand, wurden innerhalb von 24h über 500 Tier- und Pflanzenarten gefunden. Einige der verschiedenen Tiergruppen und Lebensräume kann man durch gezielte Maßnahmen fördern.

 

Auch die Öffentlichkeitsarbeit spielt beim Naturschutz eine wichtige Rolle. Gerade in der Stadt kann durch Information der Bevölkerung viel für die Erhaltung der Artenvielfalt erreicht werden. Wir informieren auf Schildern über die Zauneidechse, Wildbienen und Wiesen und Weiden.

 

Mit unserem Naturgarten auf unserem Vereinsgelände wollen wir Vorbild sein: wenn jeder Gartenbesitzer seinen kleinen Beitrag leistet, entsteht ein Netzwerk aus Trittsteinbiotopen, die Tieren und Pflanzen Lebensraum und Rastplatz bieten. Dies kann durch Stehenlassen eines abgestorbenen Obstbaumes, Anlage einer kleinen Wiese oder das Belassen einer "Wilden-Ecke" im Garten geschehen, in der die Natur machen kann, was sie will. Um diesen Gedanken bundesweit zu unterstützen, sind wir Mitglied bei Naturgarten e.V.